Einen Unterstand für das eigene Auto bauen

Wer sein Fahrzeug liebt, der möchte dieses natürlich möglichst lange Zeit benutzen. Zudem sollen Schäden am Lack vermieden werden. Durch den Bau eines Carports kommen Sie diesem Anspruch einen entscheidenden Schritt näher.

Denn mit einem hochwertigen Autounterstand entscheiden Sie sich für eine flexible Garage, die in ihren Anschaffungskosten weitaus geringer ist. Besonders praktisch ist dabei, dass diverse Möglichkeiten zur Auswahl stehen. So kann genau das Carport gefunden werden, welches für Sie und Ihren Wagen am ansprechendsten ist. Ein kritischer Vergleich der jeweiligen Ausführungen und Firmen bietet sich ohnehin an.

Vielleicht planen Sie sogar, einen Autounterstand zu bauen? Dieser Herausforderung kann man sich mit etwas handwerklichen Geschick erfolgreich stellen. Die Bausätze sind bestens sortiert, sodass Sie eine gute Anleitung vorfinden. Sie sollten dabei in erster Linie strukturiert vorgehen. Arbeiten Sie die Anweisungen Schritt für Schritt ab und achten Sie zudem auf den Unfallschutz. So kann der Wagen künftig gut abgestellt werden.

Nicht jeder Fahrzeughalter kann sich eine Garage leisten. Eventuell bietet das eigene Grundstück nicht ausreichend Platz für den Bau einer  Garage, oder man bevorzugt eine offene Behausung für den Pkw. Es gibt also die verschiedensten Gründe, die für diese clevere Lösung sprechen.

Warum es besser ist, sein Auto irgendwo unterzustellen?

Sofern es nur irgendwie möglich ist, sollte das Fahrzeug immer untergestellt werden. Schließlich gibt es zahlreiche Umwelteinflüsse, die Ihren Wagen schädigen können. Ganz gleich, ob Regen, Schnee oder direkte Sonneneinstrahlung – die Abnutzung am Fahrzeug ist groß. Daher lohnt es sich, über ein passendes Carport nachzudenken. Sie können zudem sehr viel komfortabler beladen und entladen. Und Sie erreichen einen aufgeräumten optischen Eindruck. Schließlich besticht Ihr neuer Autounterstand durch ein schönes Design.

Achten Sie auf die passende Lösung für Ihren Wagen beziehungsweise das Grundstück oder den Garten. So ist das Fahrzeug stets für seinen nächsten Einsatz bereit. Es handelt sich um einen Komfort für das Auto. Diese Möglichkeit sollte genutzt werden. Denn die wenigen Handgriffe beim Bau oder beim Bauen lassen sind sehr lohnend.

Die wichtigsten Vorteile

* Eine einfache Methode für den Schutz Ihres Pkw, Fahrzeug

* Das Carport kann schnell und mühelos aufgebaut werden

* Die Anschaffungskosten sind weitaus geringer als es bei einer Garage

* Die große Auswahl berücksichtigt jeden Geschmack

* Man kann selbst seinen Autounterstand bauen

* Carports benötigen wenig Platz

* Der Unterstand hat einen hohen optischen Wert

* Mit einer zusätzlichen Begrünung auf dem Dach wird etwas für die Umwelt getan

Wie baut man am besten einen Unterstand für das eigene Auto?

Auf der einen Seite können Sie einen Profi beauftragen und den Bau in dessen Hände geben. Auf der anderen Seite könnten Sie aber auch selbst Hand anlegen. Werden Sie aktiv und designen Sie Ihre eigene Lösung. Natürlich ist dafür Einiges an Geschick und Erfahrung erforderlich. Wer sich dieser Herausforderung nicht ganz gewachsen sieht, kann zu einer sehr beliebten Lösung greifen. Sie erwerben einen Fertigbausatz. Hier sind alle erforderlichen Teile bereits enthalten. Sie können die Anleitung schrittweise befolgen und werden auf diese Weise den perfekten Autounterstand entstehen lassen.

Beschaffen Sie sich das erforderliche Werkzeug, bedenken Sie das benötigte Fundament, und nach Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen (z.B.: Baugenehmigung) kann das Projekt gestartet werden. Sie werden dabei feststellen können, dass das Vorhaben sehr viel leichter und zügiger erfolgt, als Sie vielleicht vermutet hätten. Im Handumdrehen ist der perfekte Unterstand fertig. Achten Sie auf jeden Fall auf die richtige Auswahl des Materials.

Ein Carport aus Holz ist auf der einen Seite leicht aufzubauen und in der Anschaffung günstig. Allerdings ist der spätere Pflegeaufwand relativ groß. Sollten Sie dagegen einen Unterstand aus Metall wählen, müssen Sie mehr investieren, dafür können Sie sich einer höheren Standfestigkeit und geringeren Wartungsarbeiten gewiss sein. Gerade dieses Abwägen ist vor dem eigentlichen Bau des Autounterstands unverzichtbar und spart spätere Missstände oder Probleme bei der Umsetzung.

Vorteile eines offenen Unterstandes im Vergleich zu einer Garage

Letztlich geht es darum, sein Fahrzeug sicher und geschützt unterzubringen. Im Prinzip ist eine Garage eine gute Entscheidung. Dennoch gibt es einige negative Aspekte, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. So handelt es sich hierbei um eine meist teure Angelegenheit. Zudem ist der Platzbedarf groß, und auch das Baugeschehen benötigt viel Vorbereitung, Aufwand und dauert seine gewisse Zeit.

Bei einem offenen Unterstand gestaltet es sich dagegen sehr viel einfacher. Der größte Vorteil ist eindeutig die Flexibilität. Auch bei wenig vorhandenem Platz kann ein Autounterstand für den Pkw realisiert werden. Diese Carports können vom Fachmann aufgestellt werden. Mit etwas handwerklichem Geschick und dem erforderlichen Werkzeug können Sie allerdings auch selbst aktiv werden und Ihren eigenen Autounterstand bauen.

Bei einer Garage würde sich dies in der Tat sehr viel komplizierter gestalten. Sie sehen, dass sich das Carport völlig zu Recht einer großen Beliebtheit erfreut. Die Nachfrage steigt sogar an. So können Sie davon ausgehen, dass Sie eine gute Entscheidung zu Gunsten des Kaufs treffen – natürlich auch in Hinblick auf die Lebensdauer Ihres Pkw.


ähnliche Beiträge