Hilfe beim Umzug – wie schwer darf ich heben?

Liebe Senioren, gerade im fortgeschrittenen Alter kann sich in Ihrem Leben nochmal so viel ändern. Oft sind das Veränderungen, die traurig sein können, manchmal sind es aber auch Veränderungen, die von Ihnen selbst so ins Leben gerufen werden. Diese Neuerungen leiten einen komplett neuen Lebensabschnitt ein und darauf können Sie sich wirklich freuen! Es ist ein durchweg positives Ereignis, Sie müssen nur optimistisch sein! Keine Sorge, wir stehen Ihnen gerne mit wertvollen Tipps zur Seite. Sie sind nicht allein und wir schaffen das! Es gibt Hilfe und viele helfende Hände, die Sie tatkräftig unterstützen werden. Es ist oft unausweichlich im hohen Alter umzuziehen, da Ihre alte Wohnung ungünstig gelegen ist (beispielsweise mit Treppe ohne Aufzug, oder wenn die Wohnung nicht ebenerdig ist) oder Sie ein viel zu großes Haus (mit Garten) besitzen. Sicher merken Sie schon seit einigen Jahren, dass ein großes Haus einfach viel zu viel Arbeit macht und Sie selbst dem Ganzen nicht mehr Herr werden. Das geht den meisten Menschen irgendwann so, dies ist keine Schande.

Veränderungen im Alter – Hilfe beim Umzug in Anspruch nehmen

Senioren müssen rechtzeitig an einen Umzug denken. Fatal wäre es, wenn irgendetwas Unvorhergesehenes geschieht, wie zum Beispiel ein Treppensturz, ein Herzinfarkt o. Ä. Dann könnte es für Sie zu einer großen Herausforderung werden, wenn Sie von einem Augenblick auf den nächsten umziehen müssten. Wenn Sie plötzlich vor vollendete Tatsachen gestellt werden, dass eine Rückkehr in Ihr altes zu Hause keinen Sinn mehr macht, ist es ein schlimmer Einschnitt in Ihr Leben. Deshalb sollten Sie selbst das Zepter in die Hand nehmen und den Umzug bereits einige Zeit vorher gut planen. Nehmen Sie dafür unbedingt Hilfe in Anspruch, denn Sie müssen alles organisieren und letztlich müssen die Möbel und Ihr Hab und Gut sicher transportiert werden. Suchen Sie sich in aller Ruhe einen schönen Alterswohnsitz aus. Dies könnte eine Seniorenresidenz sein oder eine ebenerdige Wohnung. 

Hilfe beim Umzug – Wann sind Umzüge mit Umzugshilfe relevant?

Wenn der Ehepartner verstirbt und Sie in eine kleinere, überschaubarere, ebenerdige Wohnung ziehen möchten, sollten Sie auf jeden Fall die Hilfe Ihrer Kinder, Freunde und Familie in Anspruch nehmen. Die Auflösung des eigenen Hausstandes ist oft eine emotionale Angelegenheit, machen Sie das bitte nicht allein! Unabdingbar ist aber ein professioneller Umzugsservice. Diese Umzugshilfe packt sogar die Umzugskartons für Sie, wenn Sie dies so wünschen. Nach Krankheit oder körperlichem Leiden sollten Sie keinesfalls selbst mitanpacken und schon gar keine schweren Umzugskartons schleppen. Die Kartons sind teilweise für bis zu 20 Kilo konzipiert und das ist eindeutig ein schwerer körperlicher Akt. Tun Sie sich das nicht an, sondern delegieren Sie diese Aufgabe an versierte und starke Männer! Relevant ist die Umzugshilfe vor allem dann, wenn Sie besonders viele Haushaltsgegenstände, Möbel, etc. besitzen und Sie auch gerne so gut wie alles mitnehmen möchten. Wer lediglich einen klitzekleinen Hausstand besitzt und sich von vielen Gütern trennen möchte, kann diese Aufgabe auch an die Kinder oder Freunde abgeben.

Abwägen, was ist wichtig und was nicht

Um Ihnen die Hilfe beim Umzug zukommen zu lassen, die Sie brauchen, müssen Sie genau evaluieren, was in Ihrer jetzigen Wohnung geschehen soll. Möchten Sie alles behalten, möchten Sie den Großteil wegwerfen? Es ist abhängig davon, wohin Sie jetzt ziehen werden und wie viel Platz Sie dort zur Verfügung haben. An dieser Stelle ist es auch wichtig zu sagen, dass es auch unheimlich befreiend sein kann, wenn man sich von altem Ballast trennt. Das gilt auch für alte Möbelstücke, warum sich nicht einfach etwas Neues gönnen. Trauen Sie sich und spenden Sie und verschenken Sie altes Mobiliar. Nutzen Sie die Gunst der Stunde und schlendern Sie mit Ihrer Familie durchs Möbelhaus. Dort gibt es so viele neue Anreize. Dort können Sie Ihren Stil nochmal komplett neu erfinden. Ihr altes Mobiliar sollte genau unter die Lupe genommen werden. Sie müssen es nicht zum Sperrmüll geben, zumindest nicht alles. Die Enkel oder die eigenen Kinder suchen sich auch meist noch gerne etwas für sich aus. Erbstücke, Familienerinnerungen können Sie in einen Karton packen und aufheben, keiner würde von Ihnen erwarten, dass Sie solche wichtigen Habseligkeiten in den Müll werfen. Lassen Sie sich bei der Entscheidung, was Sie behalten und was Sie weggeben wollen jederzeit von Ihren Kindern beraten. Nehmen Sie Hilfe beim Umzug in Anspruch. 

Was spricht für ein professionelles Umzugsunternehmen?

Eine Umzugsfirma macht nichts anderes, als Umzüge zu organisieren und durchzuführen. Verlassen Sie sich auf das Know-how der Umzugsplaner. Sie sind nur dafür verantwortlich dem Umzugsunternehmen genau zu sagen, was zu tun ist und dieses führt diesen Auftrag von A bis Z komplett für Sie durch. Das bedeutet, dass die Umzugshelfer alle Umzugskartons selbst packen können. Die Fachleute haben ein Auge dafür, wie man den Platz in jedem einzelnen Karton perfekt ausnutzt und welche Güter zu welchen Gütern gepackt werden. Schwere Möbel werden von den trainierten Profis mit Leichtigkeit getragen. Um das körperlich bewältigen zu können, sind die Umzugsprofis privat gerne im Fitnessstudio. Sie trainieren fleißig, machen Kraft- und Ausdauertraining. Sie fragen sich, wann sind Umzüge mit Umzugshilfe relevant? Die Antwort lautet, so gut immer und schaden kann es nie! Die Umzugsfirma weiß einfach, worauf es ankommt. Wenn Sie Ihre Möbel mitnehmen möchten, stellen die starken Umzugshelfer die Möbel am Zielort genauso hin, wie Sie es haben möchten. Einfacher kann es für Sie als Kunden nicht sein.

Die Gesundheit ist das Wichtigste! Denken Sie an sich und Ihre Liebsten

Im Alter ist es schnell passiert, dass man sich beim Möbeltransport einen Bruch hebt, oder gar einen Bandscheibenvorfall provozieren könnte. Es bedeutet nicht, dass Sie überhaupt nichts machen können. Sie können sich um die kleinen organisatorischen Dinge kümmern. Für den Neuanfang gibt es noch so viel umzudisponieren, langweilig wird das so schnell nicht. Die Ummeldung im Bürgerbüro, ein neuer Telefonanschluss, Lieferung von neu gekauften Möbeln aus dem Möbelhaus, etc. Überlassen Sie deshalb lieber den Profis die Schwerstarbeit. Hilfe beim Umzug in Anspruch zu nehmen ist eine weise Entscheidung. Keinem ist es geholfen, wenn Sie krankheitsbedingt ausfallen und vielleicht im schlimmsten Fall über mehrere Wochen im Krankenhaus behandelt werden müssen. Damit ist keinem geholfen, lagern Sie die körperliche Schwerstarbeit deshalb an die muskulösen Profis aus. Dafür gibt es Hilfe beim Umzug.

Das neue Leben kann beginnen

Konzentrieren Sie sich auf die Neugestaltung Ihrer neuen vier Wände. Anfangs wird die Umgewöhnung nicht einfach sein. Sicher haben Sie dieses Procedere mit einem lachenden und einem weinenden Auge durchgestanden. Das ist nur menschlich! Behalten Sie all die schönen Erinnerungen immer in Ihren Gedanken, diese Erinnerungen kann Ihnen keiner mehr nehmen. Ganz bestimmt haben Sie viele Geburtstage in Ihrem Haus gefeiert, auf das Sie so stolz waren. Dort wurde geweint und gelacht, Sie allein wissen, wie schön es gewesen ist! Dennoch haben Sie zu diesem Zeitpunkt die richtige Entscheidung getroffen, denn in einem viel zu großen Haus wäre es irgendwann zu großen Problemen gekommen. Im neuen Zuhause ist alles auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten, es ist vieles leichter und einfacher zu bewerkstelligen. Sie müssen nicht mehr in den zweiten Stock hochgehen, Sie müssen sich nicht mehr um einen großen Garten kümmern. Dank der Hilfe beim Umzug brauchen Sie sich aber keine Sorgen mehr zu machen, all Ihre Wünsche sollte die professionelle Umzugsfirma zu Ihrer Zufriedenheit erledigt haben. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Zukunft und bleiben Sie gesund! 

3 Gedanken zu „Hilfe beim Umzug – wie schwer darf ich heben?“

  1. Im Alter sollte ein Umzug vor allem eins sein: Stressfrei.

    Deswegen am besten die Profis arbeiten lassen und entsprechende Montagen gleich mit durchführen. So fällt der Tapetenwechsel vielleicht leichter und man kann sich auf die schönen Dinge im Leben konzentrieren.

    Viele Grüße aus Dresden
    Bernd

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


ähnliche Beiträge