Das Fest der Liebe weckt in uns allen ähnliche Erinnerungen an gemeinsam verbrachte Abende und Tage, die irgendwie aus der Zeit gefallen zu sein scheinen. Ist der Dezember vorher noch häufig geprägt durch hektische Besorgungen, kehrt an Heiligabend fast schlagartig Ruhe und Besinnlichkeit ein, die Familie kommt zusammen. Nicht fehlen darf das gemeinsame Weihnachtsessen, das in vielen Familien lang ersehnte Spezialitäten mit sich bringt. Vielleicht haben Sie die Familie erstmals ins eigene Heim eingeladen und suchen nach Tipps zur Dekoration? Damit Sie Ihre Familie schon im ersten Jahr mit einer besonders ansprechenden Tischdeko für Weihnachten überraschen können, haben wir einige grundlegende und einfache Tipps für Sie gesammelt, damit die Festdekoration sicher gelingt.

Vorbereitung für die Tischdeko zu Weihnachten

Angesichts der Fülle verschiedener Tischstile eignen sich nicht alle Tischdekos zu Weihnachten für jeden Tisch. Haben Sie einen schlichten Esstisch, können Sie mit einer dunkel-silbernen, roten oder klassisch weißen Tischdecke für den passenden Eindruck sorgen. Haben Sie allerdings einen Tisch mit ansehnlicher Tischplatte, beispielsweise gemasertes Echtholz, wollen Sie diesen natürlich nicht verstecken.

Hier eignet sich ein Tischläufer hervorragend dazu, den Tisch zu strukturieren und thematisch zu prägen, ohne auf den Charme der Tischplatte verzichten zu müssen. Auch auf Tischdecken lassen diese sich hervorragend als Kontrast einsetzen. Ein Vorteil der Tischläufer ist, dass eventuell tropfendes Wachs nicht in Kontakt mit der Tischplatte oder Tischdecke kommt, wenn die Kerzen konsequent auf dem Tischläufer aufgestellt werden.

Passende Geschirr, Besteck und Glas für Weihnachten

Im Zentrum des Mahls steht neben dem Essen selbst vor allem das Geschirr und Essbesteck. Zu Weihnachten findet dann auch wieder das Silberbesteck, frisch poliert natürlich, seinen Weg auf die Tafel, um die Bedeutung des Familienfestes zu unterstreichen. Auch das „gute Porzellan“ hat in der einen oder anderen Familie zu diesem Fest seinen traditionellen, jährlichen Auftritt, bevor es wieder im Schrank verschwindet.

Nicht fehlen darf bei diesem exklusiven Aufgebot an hochwertigem Geschirr ein passendes Glas, das die Bedeutung des Ereignisses für die ganze Familie unterstreicht. An Exklusivität kaum zu überbieten, ist das generationenübergreifend im Familienbesitz befindliche Kristallglas. Da allerdings bereits seit einigen Jahrzehnten klar ist, dass diese Gläser Blei enthalten, das auch in die enthaltene Flüssigkeit übergehen kann, wäre eine Alternative hier doch empfehlenswerter. Wer auf den hochwertigen Eindruck, den Kristallgläser hinterlassen, nicht verzichten will, kann beispielsweise zu stilvollen Tritan-Gläsern von Schott Zwiesel greifen. Diese vereinen die Vorteile von Kristallglas mit bleifreier Herstellung und gesundheitlich unbedenklichen Inhaltstoffen.

Das Licht in der Dunkelheit

In der dunklen Jahreszeit sehnen sich die Menschen natürlich ganz besonders nach Licht und Wärme – diesem Bedürfnis kommen wir zu Weihnachten mit einem charakteristischen Großaufgebot an Kerzen entgegen, das nicht nur am Baum, sondern auch am Tisch seinen Platz findet.

Die durch Kerzen erzeugte gemütliche Stimmung schätzen wir besonders an Weihnachten. Arrangieren Sie Kerzen mit verschiedenen Höhen in direkter Nachbarschaft, aber einheitlicher oder harmonierender Farbgestaltung, um einen besonders schönen Treppeneffekt durch die Beleuchtung zu erzielen. Das sorgt für Behaglichkeit und eine wortwörtlich warme Atmosphäre.

Hängende Tischdeko für Weihnachten

Dieser Effekt kann durch einen Dekorationsraum noch verstärkt werden, der oft vernachlässigt wird – der Platz über dem Tisch. Hängelampen machen es vor und füllen dieses ansonsten leere Feld funktional und dekorativ. Das kann man bei der thematischen Dekoration zu Weihnachten mitberücksichtigen.

In vielen Dekorationsgeschäften oder im Netz erhältliche Schneeflockenanhänger sehen weihnachtlich aus und können mit einem feinen weißen Bindfaden und etwas Tesafilm oder einer Reißzwecke an der Decke über dem Tisch befestigt und in mehreren Ebenen ansprechend angeordnet werden. Auch Christbaumkugeln machen sich hier gut, so wie auch Weihnachtsbaumschmuck aus Holz, der oft besonders detailverliebt gestaltet ist und auch die kleinsten Familienmitglieder fasziniert.

Ein heißer Tipp zum Schluss

Achten Sie unbedingt darauf, dass sich direkt unterhalb solcher hängender Dekoration keine Kerzen befinden, bzw. abbrennende Kerzen nicht mit brennbaren Materialien in Kontakt kommen können. Besonders zu Weihnachten muss die Feuerwehr aufgrund brennender Dekoration besonders häufig ausrücken, was im gegenseitigen Interesse natürlich vermieden werden sollte.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen: Eine schöne Zeit der Vorbereitung und ein frohes Fest – sobald es endlich soweit ist.